Angabe des Goldpreis in Gramm



International wie national wird er Goldpreis nicht in Gramm angegeben, sondern viel mehr in der allgemein gültigen Gewichtsmaßeinheit für Gold in der Unze. So beträgt das Gewicht einer Unze 31,1 Gramm. In den meisten Fällen, wenn in den Medien vom Preis für Gold berichtet wird, ist daher nicht die Sprache vom Goldpreis in Gramm, sondern vom Goldpreis je Unze. Dabei werden mittlerweile eine ganze Reihe von Goldmünzen und Goldbarren nicht nur mehr in Stückelungen wie 1/10 Unze, ½ Unze etc. angeboten, viel mehr haben sich nun auch Grammeinheiten wie 1 Gramm Goldbarren oder 10 Gramm Goldmünze bei Anlegern in unseren Breiten durchgesetzt.

Goldlegierungen Preise vom 28.07.2014 um 12:18 Uhr

Legierung 333 375 585 750 900 916 986 999
Euro je Gramm 10,39 11,70 18,25 23,40 28,08 28,58 30,77 31,20
Facebook teilen
Kurse ohne Gewähr. Kurse werden Werktags von 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr aktualisiert. Nutzen Sie bitte F5.

Goldpreis in Gramm errechnen

Daher ist es nicht selten, dass in vielen Medien neben der Angabe von Unze auch der Goldpreis in Gramm angegeben wird, sodass eine lästige Umrechnung nicht erfolgen muss. Wie bereits geschrieben, hat eine Unze Gold ein Gewicht von 31,1 Gramm, sodass um den Goldpreis von 1 Gramm Gold errechnen zu können, der aktuelle Goldpreis je Unze durch 31,1 dividiert werden muss. Oftmals stellt auch der aktuelle Goldpreischart den Wert von Gold je Unze an.

Goldpreis je GrammGoldpreis je Gramm errechnen
Bsp.: Bei einem möglichen Goldpreis je Unze von 970,45 Euro würde dies: 31,1 = 31,20 Euro je Gramm Gold ergeben. Da sowohl der Kurs für die Feinunze Gold, als auch der Währungskurs des Dollars ständigen Veränderungen unterlegen sind, sollten Anleger, die in Gold investiert haben und nicht zwangsläufig langfristig investiert sein wollen, unbedingt darauf achten, in welche Richtung sich die Goldkursentwicklung bewegt.

Ist hingegen eine langfristige Anlage in Gold geplant, kann sich der Anleger die ständige Überprüfung des Goldpreises in Gramm sparen, da sowieso kein Verkauf geplant ist. Langfristig ist aus heutiger Sicht mit einem weiteren Anstieg des Goldpreises zu rechnen. Dies liegt zum einen an der Furcht vor weiteren Wirtschaftskrisen und der Entwertung einzelner Währungen und zum anderen an der weiterhin großen Nachfrage nach Gold.







Teilen